SV Rotenberg II - SV Förste
1:1 (0:0)

Zum vorletzten Spiel diesen Jahres musste der SV Förste zum Tabellenschlusslicht nach Rhumspringe, zum SV Rotenberg 2, reisen.

Vor Ort großes Erstaunen. Die wochenlange Dürre ist an Rhumspringe scheinbar vorbeigezogen. Der Platz befand sich in einem außerordentlich guten Zustand. (Hier darf man wohl bewässern). Spielerische Defizite durfte man also nicht auf das Geläuf schieben.

Zum Spiel
Der o.g. Platz sollte den Förstern also Freude am Spiel vermitteln. Es kam, wie in den letzten Spielen, anders. Spielbestimmend war der Gastgeber. Mehrere gefährliche Bälle, hinter die Viererkette der Förster, waren die Folge. Hier zeigte sich allerdings die fehlende Konsequenz der Gastgeber, die Angriffe konzentriert zu Ende zu spielen.

Förste kam zu Anfang überhaupt nicht in die Partie. Erst zum Ende der ersten Halbzeit kam man durch L. Meister und J. Albrecht zweimal gefährlich vor das Tor. Meister hätte im direkten Duell gegen den Schlussmann das schmeichelhafte 0:1 erzielen müssen.
So ging es torlos in die Kabine.

Halbzeit
Die ersten Minuten gehörten weiterhin den Gastgebern, wobei man sich keine Chancen erspielen konnte. Förste wurde danach etwas mutiger und man konnte sich ab und an in Richtung Strafraum durchspielen. Es bedurfte einem, Standard, dass man durch C. Ehrhardt die Führung erzielen konnte. Wie schon in der Vorwoche konnte J. Stäblein per Kopf verlängern. Am zweiten Pfosten stand Ehrhardt goldrichtig und konnte ungehindert einschieben.

Wer nun dachte, Rotenberg würde einbrechen, sah sich getäuscht. Praktisch mit dem direkten Gegenzug kamen sie nicht unverdient zum Ausgleich. Danach verflachte das Spiel zunehmend.  So dass auf beiden Seiten keine Chancen mehr herausgespielt worden. Es blieb beim leistungsgerechten Unentschieden.

Fazit
Das Unentschieden geht in Ordnung. Förste war in Halbzeit 1 überhaupt nicht in der Partie. Konnte sich zumindest in der zweiten Hälfte etwas steigern.

Die Grün-Weißen sind im Moment einfach nicht in der Lage durch Spielfreude und Laufbereitschaft das gegnerische Tor ernsthaft in Gefahr zu bringen. Hier gilt es, in den beiden Trainingseinheiten an der Zielstrebigkeit zu arbeiten, um mal wieder als Sieger vom Platz zu gehen.

Am kommenden Sonntag ist man zu Gast bei Viktoria Bad Grund. Es ist bereits das erste Rückspiel dieser Saison. Das Hinspiel konnte Förste knapp mit 1:0 gewinnen. Anstoß ist um 14 Uhr in Bad Grund.

Für den SV spielten:
C. Bergmann, L. Kurze (65. F. Schmidt), J. Römermann (65. P. Wägener). J. Stäblein, J.-L. Rother, M. Giesecke, N. Herr (70. J. Töpperwien), S.-E. Fabinger, L. Meister, J. Albrecht und C. Ehrhardt

Bericht: Christian Ehrhardt