SV Förste - SC Eichsfeld
2:1 (0:0)

Am goldenen Oktobersonntag erwartete der SV Förste den SC Eichsfeld. In der vorherigen Spielzeit hieß es im Hinspiel 9:1 für die Eichsfelder. Eine ähnliche Schmach sollte es dieses Mal nicht geben. Mit fast voller Kapelle konnte Coach Körber seine Mannen auf den „Kartoffelacker“ im Förster Sösestadion schicken.

Zum Spiel

Förste begann defensiv ausgerichtet. Der Strafraum wurde mit einer 5er und einer 4er-Kette abgeriegelt. Dementsprechend konnte sich der Gast keine Chancen erspielen. Förste viel nach vorne ebenfalls nicht viel ein. Beide Abwehrreihen standen gut. Mit einer Halbchance durch Stäblein (Schuss über das Tor) ging es in die Halbzeit.

Halbzeit

Eichsfeld kam besser aus der Kabine. Das Spielgeschehen verlagerte sich zunächst in die Förster Hälfte. Ernsthafte Torgefahr entstand aber nicht. Die Drangphase der Gäste endete mit dem 1:0 für Förste (58. Min). J.-L.Rother konnte einen hohen Ball geschickt in den Lauf von C. Ehrhardt verlängern. Dieser schloss flach in kurze Ecke ab.

Nur 4 Minuten später konterte der SV mustergültig. Über Ehrhardt gelang der Ball in den Lauf zu P. Lohr. Dieser behielt die Übersicht und legte auf J. Albrecht quer. Albrecht tunnelte den Gästekeeper und freute sich über sein zweites Saisontor. Danach mehrere Halbchancen für Förste. Ein weiterer Treffer gelang jedoch nicht.

Eichsfeld wurde 20 Minuten vor Schluss stärker. Man spielt sich bis zum Strafraum der Förster gefällig durch. Ein solcher Spielzug führte dann auch zum Anschluss. (75. Min). Es begann zittrige Schlussminuten. Eichsfeld warf nun alles nach vorne. Gefährliche Chancen waren jedoch Mangelware.
So konnte der SV, wie in der Vorwoche, einen 1-Tore-Vorsprung über die Zeit retten.

Fazit: Kämpferisch eine starke Partie von beiden Mannschaften. Spielerisch war auf dem schweren Geläuf einfach nicht mehr drin. Der Gast war heute nicht unbedingt schlechter. Förste konnte aus den wenigen Chancen einfach mehr Kapital schlagen. Dennoch wäre ein Unentschieden auf Grund der Spielanteile nicht unverdient gewesen.
Naja was soll`s !

Vorschau: Am kommenden Wochenende geht es nach Hörden. Die Hördener konnten am heutigen Spieltag ebenfalls gewinnen. Mit 3:2 verließen sie den Rasen in Wulften. Eine spannende und schwere Aufgabe steht den Förstern bevor.

Für den SV spielten: C. Bergmann, P. Wägener (60. F. Schmidt), J. Römermann (46. A. Schmidt), J. Stäblein, J.-L. Rother, L. Kurze, P. Lohr, J. Albrecht, S.-E. Fabinger, L. Meister und C. Ehrhardt

Bericht: Christian Ehrhardt